Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
wissenschaft-gewerkschaft.at

Peter Schlögl

Jahrgang 1967, Bildungsforscher. Studium der Biologie und Philosophie. 2013 Promotion. 1995/1996 Mitarbeiter am Berufsförderungsinstitut Österreich, 1996–1998 Referent in der Wiener Arbeiterkammer. Seit 1999 Leitung des Österreichischen Instituts für Berufsbildungsforschung. Vorsitzender des Programmkomitees der Österreichischen Konferenz für Berufsbildungsforschung, Mitglied des Boards der „Agentur für Qualität und Akkreditierung Austria“ des österreichischen Hochschulwesens, Lehraufträge an mehreren Universitäten.

Schwerpunkte: Professionelle Beratungsdienste im Bildungswesen, Qualität in der beruflichen Bildung und Erwachsenenbildung, sowie nationale und Europäische Berufsbildungspolitik.

Publikationen u. a.: Kalypso und der Schlosser: Ein anthropologischer Aufriss emanzipatorischer Bildung (2011); Globalisierung der pädagogischen Provinz als Hinwendung zum individuellen, konkreten Menschen (2010); Bildungsarmut und Benachteiligung (2009).

Artikel weiterempfehlen