Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
wissenschaft-gewerkschaft.at

David Mayer

Jahrgang 1976, Historiker. Studium der Geschichte und Internationalen Entwicklung an der Universität Wien. 2007–2011 Assistent in Ausbildung am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität Wien, 2010 Promotion mit einer Arbeit über marxistisch inspirierte Geschichtsdebatten in Lateinamerika in den langen 1960er Jahren.

Arbeitsschwerpunkte: Geschichte sozialer Bewegungen, Geschichte des Marxismus und der Links-Intellektuellen, Historiographiegeschichte sowie Geschichtspolitik. Ausgedehnte Forschungsaufenthalte in verschiedenen Ländern Lateinamerikas. Mitglied des Vorstands der ITH (Internationale Tagung der HistorikerInnen der Arbeiterbewegung und anderer sozialer Bewegungen).

Publikationen u. a.: Co-Herausgeber mit Jens Kanstner: Weltwende 1968? Ein Jahr aus globalgeschichtlicher Perspektive (2008); Co-Herausgeber mit Berthold Molden: Vielstimmige Vergangenheiten – Geschichtspolitik in Lateinamerika (2009).

Artikel weiterempfehlen