Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
wissenschaft-gewerkschaft.at

Julia Hofmann

Jahrgang 1987, Soziologin. Diplomstudium der Soziologie an der Universität Wien, seit 2011 Doktoratsstudium und Universitäts-Assistentin (prae doc): 2011–2013 am Institut für Soziologie der Universität Wien, ab 2013 am Institut für Soziologie (Abteilung Wirtschaftssoziologie) der Universität Linz. Vorstandsmitglied beim Beirat für gesellschafts-, wirt406 schafts- und umweltpolitische Alternativen (BEIGEWUM) und Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Armutskonferenz.

Arbeitsschwerpunkte: Folgen sozialer Ungleichheit, Arbeitssoziologie, Gewerkschaftsforschung, Europaforschung.

Publikationen u. a.: Revisited and brand new. Kritische elitensoziologische Ansätze (2009); Gewerkschaftliches Handeln in der Krise? (2011); Krise im Betrieb. Verunsicherungen in österreichischen Betrieben zu Zeiten der Krise aus der Sicht von BetriebsrätInnen (2012); Solidarität am Arbeitsplatz und in der Gesellschaft. Ein Blick nach Österreich (2013).

Artikel weiterempfehlen